Share on Facebook


RowingCAS—Ein Kollisionswarnsystem für den Rudersport

Get it on Google Play Download on the App Store

RowingCAS—Ein Kollisionswarnsystem für den Rudersport

RowingCAS ist ein Smartphone-basiertes Kollisionswarnsystem (engl. Collision Avoidance System; CAS) für den Rudersport, Schwimmer sowie den Wassersport allgemein.

RowingCAS warnt vor gefährlichen Annäherungen mit anderen Booten, Schwimmern sowie festen Hindernissen wie Bojen, Pfählen, Brückenpfeilern. Andere Boote und Schwimmer müssen ebenfalls mit RowingCAS unterwegs sind, um die Warnung zu ermöglichen. Bitte beachten Sie diesen Hinweis bezüglich fester Hindernisse.

Einfache Installation und Benutzung

Installieren und starten Sie RowingCAS auf Ihrem Smartphone! Das ist alles, es gibt keine komplizierten Konfigurations-Optionen.

Schwimmer können ihr Smartphone in einer Schwimmboje verstauen.

RowingCAS benötigt eine Mobilfunk-Datenverbindung, welche auf den allermeisten Seen, Flüssen sowie in küstennahen Bereichen vorhanden ist.

RowingCAS wurde primär für den Rudersport entwickelt. Das System ist aber auch sehr gut für andere Wassersportarten geeignet wie Kayak, Segeln, kleine Motorboote/Yachten etc.

Tracking

RowingCAS bietet auch eine Tracking-Funktion. Sie können das Tracking über die Einstellungen jederzeit aktivieren und deaktivieren.

Wie funktioniert RowingCAS?

RowingCAS sendet einmal pro Sekunde ein Positions-Update zu einem Tracking-Server. Dieser evaluiert, ob ein Kollisionsrisiko mit anderen RowingCAS-Systemen oder festen Hindernissen besteht. In diesem Fall wird ein Alarmton ausgelöst und das Ziel am Radarschirm ändert die Farbe je nach der verbleibenden Zeit sowie der Distanz beim Punkt der nächsten Annäherung.

Der Algorithmus ist so ausgelegt, dass nur gewarnt wird, wenn tatsächlich die Gefahr einer Kollision besteht.

Neben der Berechnung des Kollisionsrisikos sendet der Server auch die Position der fünf nächsten Objekte zum Radarschirm.

Feste Hindernisse

Feste Hindernisse sind in einer serverseitigen Datenbank gespeichert und als grüne Kreise auf der Tracking-Seite sichtbar (bitte weit genug hineinzoomen!). Aufgrund der Neuheit des Systems ist die Karte leider noch nicht vollständig. Um sie zu vervollständigen, hoffen wir auch auf die Mithilfe der Rudervereine. Nur mit Ihrer genauen Ortskenntnis ist es möglich, die relevanten Hindernisse zu erfassen.

Bitte kontaktieren Sie uns, um Schreibzugriff auf die Hinderniskarte zu erhalten. Die Prozedur ist schnell und effizient!

Wieviel kostet es?

Die passive Ortungsfunktion (z.B. für Schwimmer) ist gratis und wird es auch bleiben. Wir planen jedoch, in Zukunft eine moderate Gebühr für andere Funktionen (Tracking, aktive Warnung durch Alarmtöne/Radar, etc.) einzuführen.

Systemvoraussetzungen

RowingCAS läuft auf Android und iPhone. Benötigt wird:
  • Eine Mobilfunk-Datenverbindung (die übertragenen Datenmengen sind sehr klein)
  • GPS-Empfang